Freier Fachjournalist und Texter für technische Themen

Müssen technische Themen immer so unverständlich sein?
Warum stehen bei Innovationen eigentlich die technischen Details im Vordergrund?

Ein neuer Blick auf technische Produkte und Dienstleistungen

Das Wichtigste an Innovationen ist nicht die Technik, sondern der verbesserte Nutzen für den Anwender. Genau das ist der Inhalt, nach dem Interessenten suchen. Hier können sich Unternehmen vom Wettbewerb abheben.

    Freier Fachjournalist, freier Texter

    Nicht die Technik, sondern der verbesserte Nutzen für den Anwender ist entscheidend.

  • B2B-Unternehmen achten leider oft zu wenig auf die Kundenorientierung, weil sie zu sehr auf die Einzelheiten der Technik fixiert sind.
  • Gute Texter mit der Erfahrung und dem Know-how von Fachjournalisten behalten vorrangig den Nutzen des Anwenders im Blick.
  • Die technischen Details stehen nicht im Vordergrund.

Technikjournalisten sorgen für diesen neuen Blick auf technische Themen.

Freier Fachjournalist und Texter für B2B-Content:
Eigene, unverwechselbare Inhalte

  • B2B-Interessenten erwarten aktuelle, verständliche und glaubwürdige Fachinformationen mit Nutzwert (hier wird auch von Content Marketing gesprochen).
  • Freier Fachjournalist, freier Texter

    Welchen Nutzen haben technische Innovationen? Ein guter Text klärt auf.

  • Kunden werten verschiedenste Informationskanäle aus, bevor sie sich für ein Angebot entscheiden.
  • Herkömmliche Werbetexter, Webtexter und PR-Abteilungen müssen umdenken: Hochwertiger Content, also vor allem die Qualität der Inhalte bestimmen darüber, ob ein Anbieter in die engere Auswahl für Kaufentscheidungen kommt.

Es geht um bessere Inhalte

Als freier Fachjournalist und Texter berücksichtige ich die Erwartungen meiner Zielgruppe. Studien bestätigen, dass sich das Informationsverhalten von professionellen Entscheidern in den letzten Jahren erheblich verändert hat:

  • Geschäftskunden recherchieren zunächst online und erwarten vom B2B-Abieter differenzierte und detaillierte Informationen.
  • Gleichzeitig nimmt die Menge der Informationen lawinenartig zu. Kompakte und prägnante Informationen sind nochmals wichtiger geworden.
  • Weil die Informationen nicht mehr überschaubar sind, müssen auch die Anbieter wesentlich mehr tun, um wahrgenommen zu werden.
  • Dabei hilft es nicht, noch mehr Informationen zu produzieren. Der Erfolgsansatz: Unverwechselbare, relevante und qualitativ hochwertige Inhalte.
  • Das gilt sowohl für Webtexte, die Texterstellung für Fachzeitschriften, Präsentationen oder Blogs.
  • Studien zeigen, dass Case Studies / Referenzberichte für B2B-Entscheider einen besonders hohen Stellenwert haben. Das White Paper zu Case Studies beschreibt, warum Case Studies einen großen Einfluss auf Kaufentscheidungen haben.
  • Whitepaper gehören bei B2B-Beschaffungsprozessen zu den relevantesten und am häufigsten genutzten Informationsquellen. Beim Schreiben eines Whitepapers gibt es allerdings einiges zu beachten.
Martin Ortgies: Als freier Fachjournalist aus dem Raum Hamburg, Hannover und Berlin schreibe ich für Fachzeitschriften aus Bereichen wie Industrie und Automation, Energietechnik oder IT und Telekommunikation. Als freier Texter sorge ich für B2B-Content und beschäftige ich mich mit technischen und erklärungsbedürftigen Produkten und Dienstleistungen.

Whitepaper „Mehr Content bitte“

  • Die Entscheidungs- und Beschaffungsprozesse im Business-to-Business (B2B) haben sich innerhalb weniger Jahre grundlegend verändert.
  • Recherche und Vorauswahl finden heute selbstverständlich im Internet statt.
  • Die Folge: Wer als Anbieter im Internet nicht ausreichend präsent ist, bleibt außen vor. Aber: Gefunden zu werden, reicht nicht mehr aus.
  • Die Entscheider erwarten bei der Online-Recherche qualitativ hochwertige Informationen. Es sind etwa 10 unterschiedliche Content-Typen, die für den Beschaffungsprozess besonders relevant sind.

Das Whitepaper „Mehr Content bitte“ (Download) erläutert, was es mit dem B2B-Content auf sich hat.

Whitepaper „Case Studies schreiben“

  • Warum haben Case Studies einen so großen Einfluss auf Kaufentscheidungen und warum sind Empfehlungen so wirkungsvoll?
  • Allerdings: Nicht jede Case Study ist glaubwürdig und erfüllt ihren Zweck, denn B2B-Käufer erwarten Informationen, die die Risiken einer Kaufentscheidung reduzieren.
  • Das Whitepaper erläutert „Fünf Kriterien, die glaubwürdige Case Studies erfüllen sollten.“

White Paper Case Studies.

Studie: Wer erfolgreich kommuniziert setzt auf Pressearbeit

  • Unternehmen, die sich in der Kommunikation insgesamt besser aufgestellt sehen als der Wettbewerb, setzen besonders stark auf Pressearbeit und weniger auf Marketing und Werbung.
  • Sie sprechen der Pressearbeit auch einen höheren Anteil am Unternehmenserfolg zu.

Das sind Ergebnisse der Studie „Werbung verliert, Marketing erodiert, PR gewinnt“.

Den Wert der Unternehmenskommunikation messen

  • Ein Forscherteam an der Universität Leipzig untersucht, inwiefern Unternehmenskommunikation zur Wertschöpfung im Unternehmen beiträgt.
  • Es geht um Kommunikations-Controlling und wie der Kommunikations- und Unternehmenserfolg gemessen werden kann

Die Veröffentlichung „Was bringt das alles? Wertschöpfung durch Kommunikation“ gibt einen interessanten Einblick.

Freier Texter für technische Themen

Hier finden Sie Beispiele für technische Texte. Sprechen Sie mich an, wenn Ihre Themen bekannter werden sollen.