Wie gut funktioniert Social Media bei technischen Zielgruppen?

Macht es Sinn, B2B-Entscheider vorrangig über Social Media anzusprechen?
Wie effektiv ist Social Media als Kommunikationskanal für Ingenieure und technische Fachkräfte?


Die Antworten sind nicht so, wie viele vermuten werden.

Zunächst lautet eine gängige Argumentation:

  • Durch die sehr große Verbreitung insbesondere von Facebook werden B2B-Zielgruppen inzwischen genauso gut erreicht wie B2C-Konsumenten.
  • Auch Ingenieure und technische Entscheider sind jeden Tag in Facebook online.
  • Dann kann man sie hier auch abholen. Also investieren die Marketingabteilungen jährlich steigende Budgets in Social Media.

So kommt eine Befragung der Marketingverantwortlichen von 960 Unternehmen aus dem technischen Mittelstand (20 – 500 Mitarbeiter) in Deutschland zu dem Ergebnis: Im Best-Practice-Vergleich sehen die Marketingverantwortlichen Social-Media-Kanäle als Platz 5 bei den Top-Online-Maßnahmen (nach Webseite, SEO, E-Mail-Marketing und Google-Anzeigen). Das ist die Sicht des Marketings.

Wie technische Zielgruppen Social Media tatsächlich nutzen

Eine völlig andere Sicht auf die Bedeutung von Facebook & Co. ergibt sich, wenn die technischen Zielgruppen selbst gefragt werden.

  • Die tatsächliche Nutzung von Social Media während des B2B-Beschaffungsprozesses ist nicht wie erwartet.
  • So ergibt eine Befragung von 850 Ingenieuren und technischen Fachkräfte, die an der Beschaffung von Produkten und Dienstleistungen beteiligt waren: Für berufsbezogene Aktivitäten nutzen sie Social Media weniger als eine Stunde pro Woche.

30 Studien zur Social-Media-Nutzung

Um zu klären, ob das nur zufällige Ergebnisse waren, habe ich mir insgesamt über 30 aktuelle Studien zum Einsatz von Social Media für Content Marketing im B2B-Bereich angesehen. Die Ergebnisse sind ernüchternd.

  • Die Marketing-Prioritäten auf der einen Seite und die Erwartungen der B2B-Zielgruppen auf der anderen Seiten passen nicht zusammen.
  • Es wird viel Zeit und Geld für falsche Zielsetzungen verbrannt.
  • Dabei ist das veränderte Recherche- und Entscheidungsverhalten von B2B-Zielgruppen in Beschaffungsprozessen relativ gut untersucht.

Wer das nachlesen möchte, kann das unter dem nachfolgenden Link tun. „Social Media für Content Marketing – eine kritische Analyse“


Martin Ortgies: Als Fachjournalist schreibe ich für Fachzeitschriften, erstelle Blog- und Newslettertexte, Case Studies oder Whitepaper. Ich schreibe für Unternehmen aus Bereichen wie Automation, Elektrotechnik, Elektronik, Industrie, IT, Logistik, Maschinenbau oder Software. Meine Kunden kommen aus Regionen wie Hamburg, Hannover, Berlin, Stuttgart und München.

Freier Texter für technische Themen

Hier finden Sie Beispiele für technische Texte.

Website Texter, Industrie, Technik

Textbeispiele mit Fokus auf Industriethemen

Sprechen Sie mich an, wenn Ihre Themen bekannter werden sollen.

Das könnte Sie auch interessieren: