Die unterschätzte Dynamik des 3D-Drucks

In der deutschen Wirtschaft stehen digitale Technologien wie der 3D-Druck vor dem Durchbruch. Eine Vielzahl von Marktanalysen bestätigen die großen Wachstumsraten der Technologie. Dabei wird das enorme disruptive Potenzial dieses Trends noch häufig unterschätzt. Weiterlesen ->

Spannungsschwankungen: Das unterschätzte Risiko

Spannungseinbrüche und -schwankungen lassen sich auch in modernen Energieversorgungsnetzen nicht vermeiden. Doch als Risiko für industrielle Produktionsprozesse werden sie häufig unterschätzt – dabei können bereits Störungen von 20 ms Dauer Produktionsprobleme bedingen. Weiterlesen ->

Versandlogistik in SAP ERP integriert

Bei den Logistikprozessen gibt es noch erhebliches Optimierungspotenzial. Medienbrüche, unnötiger manueller Aufwand sowie papierbasierte Abläufe prägen noch die Prozesse vieler mittelständischer Unternehmen. Das Unternehmen Bender setzt deshalb auf durchgängige und komplett SAP-gestützte Arbeitsabläufe. Weiterlesen ->

Digitale Daten – die neue Währung des 21. Jahrhunderts

Mit Big Data rollt derzeit ein neuer Hype durch die Unternehmen. Digitale Daten werden bereits als die neue Währung des 21. Jahrhunderts bezeichnet. Studien zeigen neben erfolgreichen Projekten allerdings auch erhebliche Mängel: Der Reifegrad ist noch gering, es dominieren einfache, deskriptive Datenanalysen, geeignete Data-Analytics-Strategien fehlen. Weiterlesen ->

Unvorbereitet in die Revolution

Die Digitalisierung wird den Umfang, die Art und die Organisation der Arbeit dramatisch verändern. In Deutschland werden voraussichtlich 50 % und mehr Beschäftigte betroffen sein. Ein mögliches Szenario beschreibt, dass intelligente Maschinen in wenigen Jahren die Führung übernehmen und Facharbeiter, Meister und Techniker ersetzen. Weiterlesen ->

30 % weniger Aufwand bei der Anbindung virtueller Kraftwerke

Wenn dezentrale Energieversorgungsanlagen zu einem virtuellen Kraftwerk zusammengeschlossen werden, herrscht eine große Sprachverwirrung. Jeder Anlagenhersteller nutzt einen anderen Kommunikationsstandard. Universelle Multi-Schnittstellen-Umsetzer auf Basis des neuen Industriestandards VHPready 4.0 können das ändern. Weiterlesen ->

Wirksamer Schutz gegen Spannungsschwankungen

Die installierte Windkraft- und Photovoltaikleistung wird sich bis zum Jahr 2032 verdoppeln oder sogar verdreifachen und zu großen Probleme mit Spannungsbandverletzungen führen. Das Netzspannungsstabilisierungssystem (NESSY) ist ein wirksamer Schutz und eine wirtschaftliche Alternative zum regelbaren Ortsnetztransformator (rONT). Weiterlesen ->

Der Wettlauf um die Daten

Bedrohen Internet-Konzerne wie Google und Amazon jetzt auch Industrieunternehmen? Viele Studien sagen voraus, dass mit dem Internet der Dienste disruptive Technologien in das Geschäft industrieller Unternehmen eindringen werden. Die digitale Transformation droht die bisherigen Stärken aus Kundennähe, Fertigungskompetenz und spezialisierter Hardware komplett zu entwerten. Weiterlesen ->

Anlagen nur noch mit Fernwartung

Anlagen ohne Fernwartungstechnik sind heute nicht mehr wettbewerbsfähig, da höchste Verfügbarkeit der Maschinen und im Problemfall eine schnelle Fehlerbeseitigung vorausgesetzt werden. Bei Weber Maschinenbau ist die Fernwartung integraler Bestandteil eines effizienten Service-Workflows. Weiterlesen ->

Neuartiger Schutz vor Spannungseinbrüchen

Spannungsschwankungen in Energieversorgungsnetzen nehmen zu und sind eine wachsende Gefahr für industrielle Produktionsprozesse. Bereits Störungen von 20 ms Dauer können zu erheblichen Produktionsausfällen führen. Für die Kompensation von Spannungseinbrüchen wurde ein neuartiges System entwickelt ... Weiterlesen ->

IT-Sicherheit ist Chefsache

Fast täglich kommen neue Meldungen über gravierende Cyber-Bedrohungen. Wird ein Unternehmen angegriffen, kann dies schnell existenzbedrohend werden. Zusätzlich können Geschäftsführer für eine nicht ausreichende Risikovorsorge persönlich haftbar gemacht werden. Weiterlesen ->

Auftrags- und Fertigungsdaten auf Knopfdruck

Der Heiztechnik-Hersteller Weishaupt hat sein Fertigungsmanagement neu organisiert und flexibler gemacht. Als entscheidendes Werkzeug diente dabei ein modernisiertes Manufacturing Execution System, das der Auftragsplanung mehr Spielraum verschaffen sollte. Weiterlesen ->

Weltweiter Teleservice ist sicherer geworden

In 75 Ländern ist der Anlagenbauer ZIPPE Industrieanlagen mit seinen Systemen für die Glasindustrie präsent. Für den Service ist das eine große Herausforderung. Dank neuer Technologien ist der dafür genutzte Teleservice leistungsfähiger und sicherer als jemals zuvor. Weiterlesen ->

Logistikzentrum wird flexibel

Der Automobilzulieferer Pierburg baut in Neuss ein neues Werk. Dabei wird die Logistik des Unternehmens komplett neu strukturiert: Zwei bisher getrennte Werke mit sehr unterschiedlichen Produkten und logistischen Prozessen werden zusammengeführt. Auch die Lagerlogistik soll flexibler aufgestellt werden. Weiterlesen ->

Industrie 4.0 und wie die IKT die Industrie retten soll

Ist Industrie 4.0 ein Marketinghype ähnlich der gescheiterten computerintegrierten Fertigung (CIM) in den 1980-er Jahren? Die Skepsis vor allem bei mittelständischen Unternehmen ist riesengroß. Analysen bestätigen allerdings einen großen Handlungsbedarf bei der Industriefertigung. Weiterlesen ->

Dezentrale Automatisierung

Westhydraulik-Becker zeigt in einer modernen Tankanlage zur Bitumenversorgung von Asphaltmischwerken, dass Automatisierungskomponenten weder komplex noch schwer bedienbar sein müssen. Weiterlesen ->

Fügen mittels Hybrid-Laserschweißen

Fügeverfahren etwa bei Kfz-Rückleuchten beschränken das Design, sind oft nicht maßhaltig genug und für die industrielle Fertigung zu unflexibel und zu teuer. Abhilfe verspricht das Hybrid-Laserschweißen der Firma LPKF Laser & Electronics aus Erlangen. Weiterlesen ->

Interne Prozesse beschleunigen

Die Medizintechnik kämpft mit Problemen. Noch strengere regulatorische Anforderungen, ein hoher Kostendruck und sinkende Preise drücken auf die Erträge der bisherigen Vorzeigebranche. Die internen Prozesse werden dem häufig nicht mehr gerecht. Abhilfe versprechen durchgängige Lösungen für das Product Lifecycle Management. Weiterlesen ->

Industrial Ethernet bis Industrie 4.0

Die Kommunikation über Ethernet wird auch in der Industrieumgebung zum Standard. Und mit „Industrie 4.0“ wird bereits der nächste Kommunikationsschritt angepeilt. In der Praxis zeigen sich diese Prozesse allerdings alles andere als reibungslos. Inkompatible Ethernet-Varianten machen den Anwendern das Leben schwer. Weiterlesen ->

Transportkostenanalyse senkt die Frachtkosten

Veränderte Warenströme, veraltete Tarifstrukturen und unangemessene Transportnebenkosten können schnell zu überhöhten Frachtrechnungen führen. Ista International setzt deshalb auf eine kontinuierliche Transportkostenanalyse und spart dadurch zweistellig ein. Weiterlesen ->

Teleservice auf Nummer sicher

Die PVA Tepla AG aus der Nähe von Frankfurt ist Vakuum-Spezialist für Hochtemperatur und Plasmaprozesse und hat seit über 15 Jahren Erfahrungen mit Teleservice. Das Erfolgsrezept des Anlagenbauers: Der Teleservice muss schnell, einfach und sicher sein. Weiterlesen ->

Logistikoptimierung senkt Frachtkosten

Novoferm, ein Lieferant von Türen, Toren, Zargen sowie Garagentor-Antrieben, hat seine Transportkosten auf den Prüfstand stellen lassen. Das Ergebnis der Neuverhandlungen mit den Spediteuren: geringere Frachtkosten je nach Tour von 5 bis 10 Prozent. Weiterlesen ->

Drahtloser Datenaustausch von Maschine zu Maschine

In der Lebensmittelindustrie werden die Maschinen einer Produktionslinie immer stärker vernetzt. Tipper Tie führt aktuell die Bluetooth-Technologie für den drahtlosen Datenaustausch ein. Weiterlesen ->

Elektronische Workflows im Personalmanagement

Das Unternehmen Roto Frank hat eine elektronische Personalakte eingeführt und stellt manuell aufwändige Bearbeitungsprozesse konsequent auf elektronische Workflows um. Dabei profitiert Roto Frank von einer in SAP integrierten Plattformlösung. Weiterlesen ->

Business Intelligence Technologie für Ad-hoc-Analysen

Das Marketing richtet sich stärker auf kleine Zielgruppen und Spezialpopulationen und braucht dafür eine neue und flexiblere Datenbasis. Die alten Business-Intelligence-Tools (BI) tun sich schwer damit. Eine BI-Lösung auf Basis der In-Memory-Technologie liefert einen neuen Ansatz. Weiterlesen ->

Themen: , ,

Remote Condition Monitoring optimiert Melkanlagen

In landwirtschaftlichen Betrieben mit mehreren 100 Kühen kommt es auf höchste Verfügbarkeit und die ständige Optimierung der komplexen Anlagen an. Ein Hersteller von Melkrobotern steuert und überwacht daher seine Anlagen per Teleservice und Remote Condition Monitoring. Weiterlesen ->

Dokumentenmanagement im Großanlagenbau

Der Großanlagenbau steht unter Druck. Wettbewerber aus Asien gewinnen Marktanteile und drücken die Preise. Die bessere Integration von Lieferanten verspricht Kostensenkungen in Milliardenhöhe. Weiterlesen ->

Themen: ,

Energiemanagement sorgt für große Spareffekte

Die PBS Pulver Beschichtung Schreiner will ihren Energieverbrauch per Energiemanagement um mindestens 10 Prozent reduzieren. Dafür wurde ein betriebliches Energiemanagementsystem gemäß DIN EN 16001 bzw. ISO 50001 eingeführt. Weiterlesen ->

Dezentrale Prozess-Steuerung in der Biotechnologie

In einem Projekt der Biotechnologie bei Novartis musste sich ein dezentrales System zur Steuerung von Prozessanlagen in Verbindung mit einer zentralen Überwachung bewähren. Weiterlesen ->

Dezentral geschützte Produktionszellen bei der Umdasch AG

Produktionsnetze sind meist komplex aufgebaut und dadurch störanfällig. Für die sichere Vernetzung setzt ein Unternehmen in Österreich auf ein Konzept mit abgeschotteten Produktionszellen und dezentralen Industrie-Firewalls. Weiterlesen ->

Einführung von Dokumentenmanagement

Bei der Einführung von Dokumenten-Management-Systemen stellen sich zwei große Herausforderungen: die Auswahl einer geeigneten Lösung und die Anpassung an die eigene Organisation. Unternehmen brauchen daher die richtige Strategie. Weiterlesen ->

Themen: , ,

In-Memory-Technologie ersetzt Datenwürfel

Business Intelligence-Lösungen auf Basis von In-Memory-Technologie eignen sich auch für den Einsatz im Produktionscontrolling, um Daten etwa aus Geschäftsystemen, Qualitätskontrolle oder Zeiterfassung zusammenzuführen. Weiterlesen ->

Fernwartung bei Voith Paper

Voith Paper macht seit über 15 Jahren in seinem Automatisierungsbereich gute Erfahrungen mit dem Einsatz von Teleservice an Papiermaschinen und ist aktuell dabei, komplett auf breitbandige und sichere VPN-Verbindungen umzusteigen. Weiterlesen ->

Sichere Fernwartung im Maschinenbau

Der Teleservice an Maschinen und Anlagen ist sicherer und effizienter geworden – Maschinenbauer setzen zunehmend Konzepte moderner Fernwartung mit breitbandigen Internetverbindungen und sicherer VPN-Technik um. Weiterlesen ->

Business Intelligence für das Produktionscontrolling

Die Bewertung der Effizienz von Maschinen bzw. Anlagen war bislang sehr schwierig. Eine Business-Intelligence-Lösung (BI) auf Basis einer In-Memory-Technologie liefert jetzt einen neuen Ansatz für ein modernes Produktionscontrolling. Weiterlesen ->

Condition Monitoring für Instandhaltung

Ungeplante Ausfälle sind ein absolutes „No Go“. Daher wurde bei Nordzucker ein Condition Monitoring installiert. Durch die permanente Überwachung produktionskritischer Zentrifugen konnte schnell der erste Nutzen daraus gewonnen werden. Weiterlesen ->

Wenn Gebäude von Asbest saniert werden müssen

Um das Thema Asbest war es lange ruhig. Jetzt gibt es wieder Handlungsbedarf, weil 20 Jahre und ältere Gebäude immer häufiger umgebaut, saniert oder abgerissen werden sollen, die mit Asbestmaterialien errichtet wurden. Weiterlesen ->

Schutz industrieller Netzwerke bei VW

Die Volkswagen AG hat im Produktionsnetz des Karosseriebaus im Werk Emden nach einer Risikoanalyse das Netz segmentiert, industrielle Firewalls installiert und strenge Zugriffsregeln eingeführt. Die Anlagen sind jetzt gegen unerlaubte Zugriffe besser geschützt. Weiterlesen ->

Produktionsanlagen sind nicht mehr sicher

IT-Sicherheit: Experten äußern sich sehr besorgt. Die am 13. Juli 2010 bekannt gewordene Schadsoftware Stuxnet markiert eine Wende in der Sicherheit industrieller Produktionsnetze. Erstmals wird Schadsoftware gezielt gegen Automatisierungs- und Leittechnik eingesetzt. Weiterlesen ->

Das Ende des Papierkrams naht

Das gesamte Dokumentenmanagement während der Markteinführung eines Medikaments wird in Pharmaunternehmen oft noch mit veralteten Systemen, häufig sogar auf Papier abgewickelt. Die rein elektronische Einreichung per electronic Common Technical Document (eCTD) bietet die Chance einer Neuordnung. Weiterlesen ->

Themen: ,

Bebauungsplan für das Dokumenten-Management

In vielen fertigenden Unternehmen sind wichtige Unterlagen wie Wettbewerbsvergleiche, Preislisten, Analysen oder Reparaturanleitungen oft nur auf Zuruf verfügbar. In solchen Fällen hilft ein Dokumenten-Management-System. Weiterlesen ->

Themen: ,

Digital Engineering verändert Planungsprozesse

Virtual Reality und Digital Engineering machen die Anlagenplanung effizienter und intelligenter – das war Kernthema der Tagung „Anlagenbau der Zukunft“ in Magdeburg. Weiterlesen ->

Kompaktes, modulares I/O-System

Zu den wichtigsten Anforderungen im Maschinen- und Anlagenbau zählt, kundenspezifische Lösungen mit möglichst wenig Mehraufwand zu erhalten. Die Göpel Electronic GmbH nutzt dafür das modulare WAGO I/O-System. Weiterlesen ->

Rechnungsbearbeitung komplett in SAP

Die Brau Union Österreich AG, größter Bierbrauer in Österreich, hat ihre Rechnungseingangsverarbeitung in SAP automatisiert. Das Besondere dabei ist, dass der elektronische Workflow komplett innerhalb von SAP umgesetzt wird. Weiterlesen ->

Mainframe-Migration spart 72 Prozent

Die Soka-Bau in Wiesbaden hat ihr BS2000-Umfeld komplett abgelöst und durch Unix-Systeme ersetzt. Leistung und Ausfallsicherheit wuchsen stark und die Einsparungen waren bemerkenswert. Weiterlesen ->

Potenzial im Servicegeschäft

Maschinen- und Anlagenbauer haben in den Boomjahren eine wichtige Umsatz- und Ertragskomponente vernachlässigt: das Servicegeschäft. Ganz zu Unrecht, wie sich jetzt herausstellt, denn es ist unabhängig von Konjunkturzyklen und erzielt gute Margen. Weiterlesen ->

Trends in der Fernwartung

Der Servicebedarf von Maschinen und Anlagen ist hoch und wird durch immer mehr Software und Elektronik künftig noch weiter steigen. Als schneller und flexibler Service hat sich der Teleservice durchgesetzt – allerdings oft nicht wirtschaftlich und sicher genug. Weiterlesen ->

Elektronische Dokumentationsprozesse

Die Dossiers für die Zulassung von Arzneimitteln mit Tausenden von Seiten und häufigem Änderungsbedarf sind höchst aufwändig. Der Arzneimittelhersteller Heel hat gute Erfahrungen mit der Umstellung auf elektronische Prozesse gemacht. Weiterlesen ->

Maschinenbauer mit sicherem Service über das Internet

Im Maschinen- und Anlagenbau vollzieht sich auf breiter Front ein Wechsel zum sicheren Teleservice über breitbandige Internetverbindungen. Maschinenbauer aus unterschiedlichen Branchen beschreiben, was sie für die Sicherheit tun und wie sie ihr Serviceangebot erweitern. Weiterlesen ->

Zertifikat für Krankenhaus

Das Bundesamt für Informationstechnik (BSI) hat dem Klinikum Braunschweig für den IT–Verbund "Elektronische Patientenakte" (ePA) ein internationales Sicherheits–Zertifikat nach den strengen Anforderungen der ISO 27001 überreicht. Weiterlesen ->

Ein Drehbuch für die DMS-Auswahl

Nach den großen Konzernen planen viele kleine und mittelständische Unternehmen eine DMS-Einführung. Viele Anwender sind mit den eingesetzten Systemen allerdings oft unzufrieden, denn sie wurden teilweise überstürzt angeschafft, die Einführung wurde schlecht geplant und kostete unter dem Strich viel Geld. Weiterlesen ->

Safety- und Security-Lösung von Messer Cutting & Welding

Der Hersteller von thermischen Schneidsystemen Messer Cutting & Welding und das Stahlunternehmen Ilsenburger Grobblech haben hohe Anforderungen an IT-Security, Safety und Arbeitsschutz und deshalb eine sichere Teleservice-Lösung eingeführt. Weiterlesen ->

PLM kennt nur 20 Prozent der Informationen

Interne Prozesse über das Product Lifecycle Management könnten schneller und effektiver sein, wenn alle notwendigen Informationen im direkten Zugriff wären. Tatsächlich sind über das PLM vermutlich nur 20 Prozent der relevanten Dokumente verfügbar. Weiterlesen ->

Themen: ,

Deutsche Firmen spielen auf Risiko

Seit Juli gilt die Euro-SOX. Diese Richtlinie verpflichtet Unternehmen, ihre Geschäftsdokumente nach EU-Standard zu archivieren. Wer jetzt den digitalen Anschluss verliert, muss mit Konsequenzen rechnen. Weiterlesen ->

Themen:

In deutschen Unternehmen besteht in puncto Compliance Nachholbedarf

Verstoßen US-Manager gegen den Sarbanes Oxley Act, müssen sie mit einer Gefängnisstrafe von bis zu 20 Jahren rechnen. Ihre europäischen Kollegen lehnen sich noch gemächlich zurück — mit möglicherweise unangenehmen Folgen, denn auch in Europa wurden vergleichbare Vorgaben beschlossen. Weiterlesen ->

Themen:

Fernwirken über Internetprotokoll

Bei Energieversorgern und Stadtwerken werden Leitsysteme der neuen Generation eingeführt, die eine durchgängige Kommunikation bis in jede Fernwirkstation ermöglichen. Die neue Leittechnik bringt für die Übertragungstechnik allerdings einschneidende Änderungen, denn sie ist IP-basiert. Weiterlesen ->

Trumpf schafft weltweite Daten-Sicherheit

Trumpf Laser und DS Data Systems haben eine sichere Fernwartungs-Lösung entwickelt. Sie berücksichtigt alle individuellen Kundenwünsche, reduziert aber den Service-Aufwand. Anlagenausfall wg. ‚IT-Security- Problemen‘ soll nun out sein. Weiterlesen ->

Spezialist für Corporate Publishing

Als Spezialist für Corporate Publishing erstellen wir Kunden- und Mitarbeiter-Magazine, Fachartikel, Case Studies, Fallstudien u.v.m. Fragen Sie nach Beispielen, die auch in der Fachpresse veröffentlicht wurden.