Energietechnik

Bayernwerk modernisiert sein Nachrichtennetz

Der Energieversorger Bayernwerk AG migriert sein Nachrichtennetz auf ein modernes paketorientiertes MPLS-TP-Netz und hat dafür eine neue Netzstruktur aufgebaut. Für die Migration auf das neue Netz ist ein Zeitrahmen von rund fünf Jahren eingeplant. Weiterlesen ->

Spannungsschwankungen: Das unterschätzte Risiko

Spannungseinbrüche und -schwankungen lassen sich auch in modernen Energieversorgungsnetzen nicht vermeiden. Doch als Risiko für industrielle Produktionsprozesse werden sie häufig unterschätzt – dabei können bereits Störungen von 20 ms Dauer Produktionsprobleme bedingen. Weiterlesen ->

30 % weniger Aufwand bei der Anbindung virtueller Kraftwerke

Wenn dezentrale Energieversorgungsanlagen zu einem virtuellen Kraftwerk zusammengeschlossen werden, herrscht eine große Sprachverwirrung. Jeder Anlagenhersteller nutzt einen anderen Kommunikationsstandard. Universelle Multi-Schnittstellen-Umsetzer auf Basis des neuen Industriestandards VHPready 4.0 können das ändern. Weiterlesen ->

Wirksamer Schutz gegen Spannungsschwankungen

Die installierte Windkraft- und Photovoltaikleistung wird sich bis zum Jahr 2032 verdoppeln oder sogar verdreifachen und zu großen Probleme mit Spannungsbandverletzungen führen. Das Netzspannungsstabilisierungssystem (NESSY) ist ein wirksamer Schutz und eine wirtschaftliche Alternative zum regelbaren Ortsnetztransformator (rONT). Weiterlesen ->

Neuartiger Schutz vor Spannungseinbrüchen

Spannungsschwankungen in Energieversorgungsnetzen nehmen zu und sind eine wachsende Gefahr für industrielle Produktionsprozesse. Bereits Störungen von 20 ms Dauer können zu erheblichen Produktionsausfällen führen. Für die Kompensation von Spannungseinbrüchen wurde ein neuartiges System entwickelt ... Weiterlesen ->

Smart Cities tun sich schwer

Die Städte haben großen Effizienz- und Innovationsbedarf, und für die Hersteller öffnet sich ein interessanter Markt. Warum die IKT-Plattformen für die Städte der Zukunft trotzdem deutlich hinter den Erwartungen zurückliegen. Weiterlesen ->

Die „intelligente“ Ortsnetzstation

Die zunehmende Einspeisung erneuerbarer Energien gefährdet die Netzstabilität. Der Ansatz eines „intelligenten“ Stromnetzes basiert darauf, dass das Stromnetz mit zusätzlichen Mess-, Schutz- und Steuereinrichtungen ausgebaut wird. Weiterlesen ->

Energienetze werden intelligent

Wie mit IKT aus einem dummen Verteilnetz ein intelligentes Smart Grid gemacht werden soll. Das bisherige Energienetz ist mit der Einspeisung von immer mehr erneuerbarer Energie völlig überfordert. Es wird immer häufiger vor Netzausfällen (Blackouts) gewarnt. Weiterlesen ->

Komponenten für ein intelligentes Stromnetz

Smart-Grid-Pilotprojekt »Intelligente Ortsnetzstation«: Lassen sich aufwendige Tiefbauarbeiten für den konventionellen Netzausbau durch intelligente Betriebsmittel einsparen? Diese Frage untersucht die SWO Netz GmbH, ein Tochterunternehmen der Stadtwerke Osnabrück, in einem Smart-Grid-Pilotprojekt. Weiterlesen ->

Smart-Grid-Pilotprojekt

Lassen sich aufwendige Tiefbauarbeiten für den konventionellen Netzausbau durch intelligente Betriebsmittel einsparen? Diese Frage untersucht die SWO Netz GmbH, ein Tochterunternehmen der Stadtwerke Osnabrück, in einem Smart-Grid-Pilotprojekt. Weiterlesen ->

Ende-zu-Ende-Management für PDH

Versorgungsunternehmen schätzen die PDH-Übertragungstechnik seit vielen Jahren als solide und zuverlässig und wollen die Installationen weiterführen. Beim Netzmanagement stecken die Anwender allerdings in einer Sackgasse ... Weiterlesen ->

Energiemanagement sorgt für große Spareffekte

Die PBS Pulver Beschichtung Schreiner will ihren Energieverbrauch per Energiemanagement um mindestens 10 Prozent reduzieren. Dafür wurde ein betriebliches Energiemanagementsystem gemäß DIN EN 16001 bzw. ISO 50001 eingeführt. Weiterlesen ->

Intelligente Steuerungen in einem Smart Grid

Intelligente Steuerungen für dezentrale Stromerzeuger in einem Smart Grid sind ein zentrales Thema der Transferstelle Bingen (TSB). Ein aktuelles Projekt des TSB ist die Steuerung eines virtuellen Kraftwerks. Weiterlesen ->

Kompakte Fernwirktechnik im Stadtwerk

Die Stadtwerke Völklingen Netz GmbH setzen in der Strom-, Gas- und Wasserversorgung klassische Fernwirkstationen ein. Zustandsmeldungen werden übertragen, Ausgänge geschaltet sowie Mess- und Zählwerte an das Leitsystem übermittelt. Weiterlesen ->

Virtuelles Kraftwerk im Smart Grid

Intelligente Steuerungen für dezentrale Stromerzeuger in einem Smart Grid sind ein zentrales Thema der Transferstelle Bingen (TSB). Ein aktuelles Projekt der TSB - einem Institut an der Fachhochschule Bingen - ist die Steuerung eines virtuellen Kraftwerks. Weiterlesen ->

Neue Infrastruktur für Amprion

Der größte Übertragungsnetzbetreiber für Energie in Deutschland hat in eine komplett neue und zukunftssichere Infrastruktur für die Nachrichten- bzw. Übertragungstechnik investiert. Die PDH-, SDH- und IP-Übertragung ist jetzt in einem System vereint. Weiterlesen ->

Zählerfernauslesung per GPRS

Durch die Einführung einer GPRS-basierten Fernauslesung von Strom- und Gaszählern können Stadtwerke erhebliche Kosten für die Datenabfrage einsparen. Vor allem Stadtwerke stehen unter Handlungsdruck, weil gesetzliche Auflagen immer kürzere Zeitabstände für die Bereitstellung der Messdaten vorschreiben. Weiterlesen ->